{sweet life} Schülerfutter … zum auf-futtern gut!

und schon ist auch im schönsten Bundesland (Bayern…) wieder Schule…

tja

ich bin etwas hin und her gerissen, denn das waren jetzt vorerst meine letzten Sommerferien… wo ich nun in der 12. bin… ach ja- ABI kommt jetzt auch noch…

dennoch ist es ganz schön, wieder einen festen Alltag zu haben — bis auf das frühe Aufstehen natürlich 😉

und wenn man dann 6-10 Stunden in der Schule ist, braucht man auch irgendwann eine Pause und da ich ja noch keine Studentin bin gibt es für euch heute kein Studentenfutter, sondern Schülerfutter, und zwar ein self-mix

schülerfutter                                        schüler.futter.

auf die Idee hat mich meine kleine Schwester gebracht, die jetzt schon in die 2. Klasse kommt, deswegen auch ihre Inhaltswünsche…

für ein Schülerfutter alá Sonnensofie braucht ihr:

  • Haselnüsse (wenn möglich ganz)
  • Bananenchips
  • Rosinen
  • mini-Smarties

(von allem die selbe Menge)

schülerfutter..                                        schüler..futter

es geht auch ruckizucki: ihr braucht nur die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett etwas anbräunen, kurz abkühlen lassen und mit den Rosinen, den auf Haselnussgröße zerkleinerten Bananenchips, und den Smarties vermischen!

wenn ihr das ganze jetzt noch in ein kleines Döschen füllt, und vielleicht noch einen Apfel einsteckt, habt ihr schon die perfekte Pause, und gesund noch dazu 😉

schüler.futter..                                       schülerfutter.

So viel Liebe, wie die Sonne Strahlen hat,

Sonnensofie

Advertisements

4 Gedanken zu “{sweet life} Schülerfutter … zum auf-futtern gut!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s