{sweet life} mein Haustier der Hermann hat einen an der Waffel

jep – ich habe es getan

ich habe einen Hermann gezüchtet…

Hermann? was ist das? das ist ein Sauerteiganstatz für Kuchen, man bekommt einen Teigansatz und muss diesen dann hegen und pflegen, dadurch vermehrt er sich und zum Schluss kann man damit backen und ihn weitergeben… Wikipedia pflegt ihn mit einem Kettenbrief zu vergleichen…

nachdem mich die liebe Svenja von IchundBento auf die Idee gebracht hat, eine Hermannwelle loszutreten, tat ich das neulich auch, OHNE darüber nachzudenken… und jetzt hatte ich 2 Wochen lang ein Haustier… nun hab ich ihn endlich vollkommen weitergegeben, uff!

Ich zeig euch jetzt erst, wie man den Teig ansetzt und pflegt und dann gibt es noch wunderbare Hermann-Waffeln für euch, seid ihr bereit?

h.waffeln

Zutaten:

  • 100g Mehl
  • 1 El Zucker
  • ½ Päckchen Trockenhefe
  • 150ml lauwarmes Wasser

Mehl mit Zucker und Hefe mischen. Das Wasser hinzufügen und zu einem glatten Teig verrühren. Die Schüssel mit einem Deckel verschließen und bei Zimmertemperatur 2 Tage stehen lassen. Dabei immer mal wieder umrühren.

Teigansatz dann im Kühlschrank aufbewahren. (So weiter machen, als ob man ihn geschenkt bekommen hätte)

Euer Haustier ist jetzt bereit, gefüttert zu werden… dazu braucht ihr:

  • 100g Mehl
  • 150g Zucker
  • 150ml Wasser

Mehl und Zucker mischen, Wasser hinzufügen, glatt rühren und gut mit dem Hermann verrühren.

hwaffeln.

  1. Tag: ruhen
  2. Tag: umrühren
  3. Tag: umrühren
  4. Tag: Füttern
  5. Tag: ruhen
  6. Tag: umrühren
  7. Tag: umrühren
  8. Tag: Füttern

Jetzt den Teig in 4 Portionen teilen. Mit diesen entweder bei Tag 1 wieder anfangen, sie verschenken, oder weiterverarbeiten.

Für euch gibt es heute wunderbare Hermann-Waffeln aus der Dr. Oetker Backzeitschrift (etwas abgewandelt), ihr braucht:

  • 4 Eier
  • Salz
  • 200g Butter
  • 50g Zucker
  • abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 200g Hermann-Teig
  • 250g Weizenmehl
  • 2 Tl Backpulver

h.waffeln.

Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Butter mit Zucker und Zitronenschale in einer Schüssel cremig rühren. Nach und nach die Eigelbe unterrühren.

Mehl und Backpulver mischen und ebenfalls unterrühen. Den Eischnee vorsichtig unterheben.

Das Waffeleisen vorbereiten und ein bisschen (!!) einfetten. Den Teig in nicht zu großen Portionen zu goldbraunen Waffeln backen. (Ergibt ca. 9) Nach Wunsch mit Puderzucker bestäubt servieren.

hwaffeln..

Die Waffeln waren so unheimlich gut, dass sie ratzfatz von meiner lieben Familie aufgeputzt wurden… was wartet ihr also noch?

So viel Liebe, wie die Sonne Strahlen hat,

Sonnensofie

Advertisements

4 Gedanken zu “{sweet life} mein Haustier der Hermann hat einen an der Waffel

  1. Hallo Sofie,
    Ich hatte auch mal einen Hermann, habe daraus aber etwas anderes gebacken, ich glaube einen Kuchen in der Kastenform mit Nüssen oder so. Aber die Idee ist gut, ich könnte mal einen züchten!
    Ich habe schon gehört, dass Ihr ganz eifrig genäht habt. Was ist es denn geworden? Ich bin schon Neugierige! Liebe Grüße

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s