{sweet life} winterliche Crostata mit Namensproblem

Crostata klingt blöd — find ich irgendwie

ich kanns nicht beschreiben, aber ich mag den Namen nicht!

mürber Teig, süßes Obst und knusprige Mandelblättchen.. wie würdet ihr diese Köstlichkeit nennen?

wintercrostata

für eine winterliche Variante braucht ihr:

  • 280g Mehl
  • 80g Zucker
  • 1/2 Tl Backpulver
  • Salz
  • 250g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Apfel
  • 1 Mandarine
  • etwas Apfel- oder Mandarinenmarmelade
  • 50g Mandelblättchen

Winter.crostata

Mehl, Zucker, Salz und Backpulver mischen. Die Butter einkneten, bis sich eine krümelige Konsistenz ergibt, dann das Ei hinzugeben und alles schnell zu einem glatten Teig verkneten. Diesen für ca. 30 Minuten kalt stellen.

Die Mandarine heiß abwaschen, den Apfel entkernen und beides in möglichst dünne Scheiben schneiden, ohne dabei die Finger zu treffen.

winter.crostata

Den Teig etwas größer als euere Tarteform ausrollen, diese mit Backpapier auslegen und den Teigkreis vorsichtig hineinlegen. Den Boden mit der Marmelade bestreichen und die Apfel- und Mandarinenscheiben darauf verteilen.

Den Teigrand überklappen, die Crostata mit den Mandelblättchen bestreuen und alles bei 180° Umluft für ca.35 Minuten backen. Herausnehmen, mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Wintercrostata

So viel Liebe, wie die Sonne Strahlen hat,

Sonnensofie

Advertisements

6 Gedanken zu “{sweet life} winterliche Crostata mit Namensproblem

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s