{bücherliebe} das „BackbubeBuch“; Gechenke von Wolke sieben

Ein doppeltes Hurra: der Backbube hat ein Buch geschrieben und ich habe es — und es ist wundervoll!

Erschienen beim blv Verlag heißt das ganze „Geschenke aus dem Obstgarten“, ein ebenso passender Titel wäre gewesen „Geschenke von Wolke sieben“ oder „Geschenke, die einen auf Wolke sieben bringen — vor allem, wenn man sie selbst gleich wieder auf essen darf“!

backbubebuch

Das Buch sieht schon von außen wundervoll aus, aber auch die Bilder innen drin haben mich verzaubert.. hin und weg war ich — und dann hab ich noch den kleinen, aber feinen Wunsch in den Himmel geschickt, dass ich auch irgendwann so hübsche Fotos mache..

Aber neben diesen tollen Fotos enthält das Buch noch eine Reihe von nützlichen Tipps rundherum um das Thema Obst – uuuuuund natürlich Rezepte.

Diese sind untergliedert nach:

  • Tutti Frutti
  • Süße Sünden
  • Würziges Vergnügen
  • Flüsiges Glück

Aber eigentlich klingt jedes einzelne in meinen Ohren nach: „Mach mich nach und iss mich dann ganz sofort wieder auf — ich bin soooooo lecker!!“, egal ob es sich nun um Sauerkirsch-Ingwer-Kompott oder Himbeer-Brombeer-Mandel-Sirup handelt.

backbube.buch

Das Buch ist eine Fundgrube an Ideen, die mich über Tage hinweg zum Honigkuchen-Pferd-Grinsen bewegen würden, aber ich habe mal klein angefangen und nur ein klitzekleines Rezeptchen für euch.. mehr eine Idee..

Die Himbeeren, mit Schokolade gefüllt, haben mich nämlich von Anfang an gefesselt, desewgen haben sie auch einen andersfarbigen Klebezettel bekommen.. Ich dachte mir: warum ist dir das nicht selbst eingefallen?? Und Tag un Nacht geisterten die kleinen rosa Ideen in meinem Kopf herum und ich musst nur noch Himbeeren kaufen (und das ist im April nicht ganz so leicht..).

Aber jetzt ist das auch endlich geschafft und ich konnte es kaum noch erwarten, eine schokogefüllte, supersaftige Himbeere in den Mund zu stecken und zu sagen „hmmmmmm…“

himbeer.schoki

wobei meine kleinste Schwester wohl den Hauptteil der Beeren genascht hat.. dafür wurde sie auch eben kurz als Fotomodel eingespannt..

aber nun endlich das Rezept.. ihr braucht:

  • 250g Himbeeren
  • 100g weiße Schokolade
  • 100g Vollmilchkuvertüre
  • 100g Zartbitterschokolade
  • etwas Alufolie

himbeerschoki

Die Himbeeren waschen und mit einem Küchentuch vorsichtig, vor allem innen, trocken tupfen. Die Alufolie zerknittern und wieder öffnen. In die entstandenen Mulden die Himbeeren, mit der Öffnung nach oben, platzieren.

himbeerSchoki

Die drei Schokoladen separat schmelzen und anschließend in die Himbeeren füllen. Die Schokolade fest werden lassen und schon seid ihr fertig.

Und könnt endlich auch eine Himbeere in den Mund schieben, zubeißen und sagen „hmmmmmmm…“

himbeer.Schoki

So viel Liebe, wie die Sonne Strahlen hat,

Sonnensofie

Buch: blv Verlag

Danke lieber Backbube, dass ich das Buch vorstellen konnte!

B

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s