{sweet life} Ostermuffins und das ewige Thema Inspiration

ich werde hin und wieder gefragt, wie ich auf die ganzen Rezepte komme und wo ich meine Ideen hernehme.. also hier meine TOP 4 der Inspiration

meine erste Ideenquelle sind natürlich Back- und Kochbücher und -Zeitschriften – es passiert relativ häufig, dass mich ein Heft ruft „Soooofie.. du brauchst mich!“ und dann kaufe ich eben noch ein Heftchen..

oder ich stoße auf einem anderen Blog auf einen Beitrag und denke mir: warum bist du da nicht früher darauf gekommen?

dann gibt es natürlich noch Pinterest.. jaja- im Innersten ist doch jeder Foodblogger auf ein Pinterestsuchti! und auch ich sammle auf meinen unzähligen Pinnwändern noch mehr Ideen, was ich alles tun könnte und würde, wenn ich könnte oder wollte.. seid ihr auch auf Pinterest? dann besucht mich doch mal: KLICK

und hin und wieder passiert es dann auch, das ich beim Einkaufen etwas entdecke, das mich förmlich anspringt und sagt: du brauchst mich jetzt und dann bäckst du mir mir.. Ostermuffins!

Oster.muffins

zum Beispiel entdeckte ich neulich kleine Spiegeleier-Gummibärchen — was passt besser unter diese süßen Kleinen, als Karroten-Apfel-Muffins?

ich musste bloß aufpassen, dass der Osterhase mir auch noch ein paar Muffins zum Photographieren übrig ließ, denn der wollte gleich ein Dutzend bestellen..

oster.muffins

für meine Karotten-Apfel-Muffins braucht ihr:

  • 120g Butter
  • 80g Zucker
  • Mark 1/2 Vanilleschote
  • 3 Eier
  • 250g Mehl
  • Salz
  • 50g Mandelstifte
  • 1 Tl Backpulver
  • 1 Karotte
  • 1 Apfel
  • Zimt
  • evtl. 2 El Milch
  • Aprikosenmarmelade
  • Ostergummibärchen

Ostermuffins

Butter und Zucker schaumig rühren. Die Vanilleschote auskratzen und das Mark und die Eier zur Butter-Zucker-Masse geben und alles gut verrühren. Mehl, Salz, Mandeln, Zimt und Backpulver mischen.

Apfel und Karotte schälen, den Apfel entkernen und beides fein raspeln. Die Mehlmischung unter die Eier-Masse rühren und Apfel und Karotte ebenfalls unterheben. Eventuell müsst ihr noch einen Schluck Milch hinzugeben, um die richtige Konsistenz zu erhalten, aber das müsst ihr selbst entscheiden.

ostermuffins

Den Teig auf Muffinförmchen aufteilen und (je nach Größe) 12-15 Minuten bei 180° C backen. Die Muffins sollten goldbraun sein, und an einem Holzstäbchen sollte kein Teig mehr kleben. Nehmt sie heraus und lasst sie ganz kurz abkühlen.

Gebt auf jeden Muffin ein bisschen Aprikosenmarmelade und Ostergummibärchen.

osterMuffins

 

 

osterMuffins.JPG

Ganz hübsch sehen die Muffins, wie ich finde, in einem kleinen Eierkarton aus — natürlich passen da nur die Mini-Muffins hinein..

OsterMuffins

Woher nehmt ihr euere Inspiration? Wo kommt ihr auf neue Ideen?

So viel Liebe, wie die Sonne Strahlen hat,

Sonnensofie

Advertisements

3 Gedanken zu “{sweet life} Ostermuffins und das ewige Thema Inspiration

  1. Pingback: {sweet life} Quark-Öl-Teigplätzchen im Osteroutfit | Sonnensofie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s