{sweet life} Shortcake mit Erbeeren und Schoki — und am Ende wird alles gut

Short.Cake

Es gibt diese Tage an denen einfach nichts zu klappen scheint.. das Wetter ist mies, die Laune gedämpft, weil zu wenig Schlaf und der Aufgabenberg erstreckt sich höher als der Manaslu, der 8 000 über den ich neulich in der Zeitung gelesen habe.. (da kam natürlich gleich auch noch Fernweh hinzu)

In solchen Momenten muss ich dann einfach in der Küche stehen, den Kochlöffel schwingen und mich darauf verlassen, dass Eier, Butter, Mehl und Zucker schon irgendwie einen halbwegs passabelen Kuchen ergeben werden. Wenn auch das nicht zu funktionieren scheint, und man den Kuchen doppelt so lange, wie angegeben backen muss, weil der Teig nicht fest werden mag, dann ist der Tag eigentlich gelaufen.

Zum Glück wird am Ende doch immer alles gut, so auch dieser Shortcake mit Erdbeeren und Schoki. Er hatte sich zwar eingebildet, allen Regeln der Backofens zu widersprechen, wollte auch nach 30 Minuten backen noch immer nicht werden, aber nach weiteren 10 Minuten war dann alle Sorge vergessen. Die Aufgabenberge schienen plötzlich nur noch kleine Steinhäufchen in weiter Ferne und der, noch leicht warme, Kuchen erzeugte ein wohliges Gefühl im Bauch. Diesen Moment hätte ich gerne festgehalten, in ein Marmeladenglas gesteckt und aufgehoben.

short.Cake

Tja, das wollte nicht so ganz klappen.. deswegen habe ich das Rezept aufgeschrieben und werde beim nächsten „alles-ist-blöd-Anfall“ einfach wieder in die Küche schleichen, die Schürze umbinden und anfangen, mich wieder glücklich zu backen.

shortcake

Für eine Backform der Größe 20x20cm verwende ich:

  • 300g Mehl
  • 3 El Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Tl Backpulver
  • 1/2 Tl Natron
  • Salz
  • 175g Joghurt
  • 2 Eier
  • 3 El Öl

und

  • 5 große Erdbeeren
  • 50g Schoki
  • 50g Mandelstifte

Short.Cake

Mehl, Backpulver, Natron und Salz mischen, Zucker und Vanillezucker ebenfalls hinzugeben. Die Eier mit dem Öl und dem Joghurt verquirlen und alles zu einem glatten Teig rühren. Die Erbeeren vorsichtig waschen und klein schneiden, die Schokolade hacken und mit den Mandeln unter den Kuchenteig heben.

Den Teig in die, mit Backpapier ausgelegte, Form geben und bei 200°C (oder 180° Umluft) für 40-45 Minuten backen. Herausnehmen und, mit Puderzucker bestäubt, servieren.

Short.cake

Was macht ihr in Momenten, wenn alles blöd ist und man eigentlich gerne im Bett läge, anstatt zu arbeiten oder zu lernen? Habt ihr ein gute-Laune-Rezept?

short.cake

So viel Liebe, wie die Sonne Strahlen hat,

Sonnensofie

Advertisements

2 Gedanken zu “{sweet life} Shortcake mit Erbeeren und Schoki — und am Ende wird alles gut

  1. „Am Ende wird alles gut – wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende“
    fiel mir dazu spontan ein. Hat mal Oscar Wilde gesagt. Nicht, dass ich ein Fan wäre, aber das Zitat ist gut ^.^

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s