{herzhaft} jetzt kocht sie auch noch.. Klappe auf für Bannock

Ich weiß ich weiß, jetzt hab ich euch überrascht! Habt ihr nicht geglaubt, dass ich hier doch noch anfange, herzhafte Rezepte zu posten. Anfangs hatte ich ja geplant, euch öfters auch mal was „für zwischen die Zähne“ zu servieren, nicht immer nur Törtchen-Kekse-Eis. Aber das hat nicht so ganz geklappt, leider?

Wahrscheinlich glaubt ihr mittlerweile alle, ich ernähre mich nur von Schokolade und Puderzucker, weit gefehlt. Ich liebe frisches Gemüse und Käse. Meine Großeltern bringen mir immer Lieblingssalami mit, die „Verdi“ und ich bin ein Fan von allen möglichen orientalischen Essen, Salaten und CO. Und Brot, frisches Baguette und Brezen..

Ihr seht, da lässt sich viel machen. Deswegen fangen wir mal schnell an: Klappe die erste: es gibt Bannock. „Bannanenbrot-was?“ Ne, Bannock ist ein Fladenbrot, das ganz schnell selber gebacken ist und perfekt zu frischem Gemüse und etwas Frischkäse passt. Natürlich könnt ihr auch Dips und Saucen dazu servieren oder einen Eintopf. (Und pur schmeckt es auch fantastomatisch.)

bannock

Fladenbrot selbermachen klang für mich immer viel zu kompliziert, als dass ich es gewagt hätte. Weil es aber so easy-peasy geht, muss ich das einfach öfters machen in Zukunft. Ich eröffne jetzt in die Fladenbrot-Back-Fabrik oder schmeiße eine Fladenbrot-Dips-und-Co-Party!

Aber immer Ruhe mit den frischen Fladen, erstmal benötigt ihr ja das Rezept. Das habe ich in einem Reformhaus-Heftchen entdeckt, aber ich habe mich mal wieder nicht an das angegebene Vorgehen gehalten und mein eigenes Ding gemacht.

Bannock

Ban.nock

Zutaten:

  • 200g Mehl
  • 80ml Wasser
  • 20ml Öl
  • 2 Tl Backpulver
  • Salz
  • Öl zum Ausbacken

Mehl, Backpulver und eine Prise Salz mischen, Wasser und Öl dazu geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Diesen für ein paar Minuten ruhen lassen. Dann in gleich große Stücke teilen und diese fingerdick ausrollen.

In einer Pfanne ca. 2 El Öl erhitzen, den rohen Teigfladen hineingeben und auf beiden Seiten goldbraun backen. Der Fladen ist fertig, wenn er leichte Blasen wirft. Dann aus der Pfanne nehmen, auf etwas Küchenrolle ablegen und vor dem Servieren mit etwas Fleur de Sel bestreuen. Am Besten schmeckt Bannock warm, man kann ihn ohne Probleme wieder aufwärmen, einfach ein paar Minuten in den Ofen schieben.

ban.nock

Demnächst verrate ich euch meine besten Dipps und Saucen und gemeinsam schmeißen wir eine Bannock-Party! Das wird ein Fest.

So viel Liebe, wie die Sonne Strahlen hat,

Sonnensofie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s