{sweet life} Kakao Cupcakes für Regentage und andere Tage

Wenn das Wetter ecklig ist, es durchgehend vom Himmel duscht und die Blümchen die Köpfe hängen, dann schickt man nicht einmal den Hund vor die Tür. Einen Hund hab ich sowieso nicht, aber auch sonst würde dieser Spruch wahrscheinlich nicht auf mich zutreffen, weil: ich gehe dann schon ab und zu aus dem Haus. Anders gesagt: ich schicke meine Laufschuhe vor die Tür, nur laufen die leider nicht allein, sondern ich darf mal wieder die Arbeit allein machen. Aber ich laufe ganz gern bei Regen, gut es sollte nicht allzu sehr gewittern, aber leichter Nieselregen ist prima: es ist nix los und der Regen bringt die notwendige Abkühlung.

Jetzt habt ihr mich endgültig als „verrückt und durchgeknallt“ abgespeichert. So bin ich halt, und stolz darauf. Aber wenn ich dann vom Laufen heimkomm, schmeiß ich mich, wie jeder Normalo, mit Kuschelhose auf die Couch – mit einem Kaffee oder einem Kakao.

Kakao macht mich glücklich und doch trinke ich ihn viel zu selten. Wahrscheinlich, um mir die Besonderheit aufrecht zu erhalten: Kakao gibt es während dem Englandaufenthalt mit der Schule in einem alten Schloss. Kakao gibt es nach 8 Stunden Wanderung auf der Berghütte. Kakao gibt es zum Abiball: als Cupcake.

KakaoCupcake

Denn irgendwie muss man glückliche Erinnerungen ja verarbeiten und so auch festhalten. Und wie soll das besser funktionieren als mit einem Cupcakegewordenen Kakao? Mit Sahne-Marshmellowfrosting und Mini-Marshmellows?

Kakao.cupcake

Also ran an den Schneebesen und die Marshmellows durch die Gegend geworfen. Das war die reinste Schulzeit-Verarbeitungs-Therapie. Und weil ich da noch länger was von haben will, hab ich das Rezept aufgeschrieben..

kakao.cupcake

Ihr braucht:

  • 130g Butter
  • 130g Zucker
  • Mark 1/2 Vanilleschote
  • 3 Eier
  • 150g Mehl
  • 25 Kakaopulver
  • 1 Tl Backpulver
  • 1/2 Tl Natron
  • Salz
  • 100ml Buttermilch

Butter, Zucker, Vanillemark und Salz luftig aufschlagen. Die Eier einzeln unterrühren. Alle trockenen Zutaten mischen und zusammen mit der Buttermilch unter die Butter-Masse rühren. Den Teig auf Papierförmchen aufteilen und, im vorgeheizten Backofen bei 180°, für 20 Minuten backen. Herausnehmen und die Cupcakes vollständig abkühlen lassen.

kakaocupcake

Für das Frosting:

  • 200g Marshmellowfluff
  • 100g Kuvertüre
  • 200g Sahne
  • Mini Marshmellows

Die Kuvertüre schmelzen und mit dem Fluff verrühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Anschließend in einen Spritzbeutel füllen und auf die Cupcakes spritzen. Mit Mini-Marhsmellows dekorieren.

Kakao.Cupcake

Leider konnte ich sie auf dem Abiball nicht stilecht in der Tasse servieren, denn so viele Tässchen hab ich nicht. Aber der nächste Kakao-for-two kommt ganz bestimmt.

Kakaocupcake

So viel Liebe, wie die Sonne Strahlen hat,

Sonnensofie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s