{sweet life} Limetten Macarons: eine Geling-Garantie oder Zauberei?

Ich mache nicht gern Fehler. Ich weiß, dass Fehler dazu gehören, aber ich vermeide sie gerne. Auch beim Backen wär ich gern fehlerfrei. Aber weit gefehlt: es geht immer mal wieder was schief. Der Hefeteig erfriert, der Keksteig zerfließt oder eine Creme wird nicht fest. Jedesmal ärgere ich mich immer, denn ein kleines Teufelchen in meinem Kopf will mir dann weismachen, dass ich in der Küche einfach nichts zu suchen habe.

Deswegen backe ich auch lieber Rezepte mit Geling-Garantie. Also Rührkuchen oder Cookies, Muffins oder Crumble. Die Basics also. Wenn ich euch jetzt aber erzähle, dass Macarons bei mir auch unter klappt-garantiert laufen, nehmt ihr mich wahrscheinlich nicht mehr ernst. Die bindet uns doch einen Bären auf, Macarons und Geling-Garantie, das kommt doch nicht unter einen Hut.

Außer man hält sich strikt an mein Rezept. Denn wie sonst beläuft sich meine Erfolgsquote auf 2/2? Zauberei oder einfach das richtige Rezept, um das zu entscheiden werden wahrscheinlich noch ein paar weitere Verusche von Nöten sein, aber bisher sieht es ganz gut aus.

Und nachdem mein allererster Versuch (Schoko-Macarons) schon prima funktioniert hat, bin ich diesesmal ein bisschen weiter gegangen: Lebensmittelfarbe her und Geschmacksexplosion eingebaut. Entstanden sind grüne Limetten-Macarons mit einer Zitronenbonbon-Ganache.

Limetten.macarons

 

Das Rezept ergibt ca. 20 Macarons. Genau kann ich euch das nicht sagen, denn mal sind sie größer, mal kleiner und eine Hand voll Schalen hat dennoch immer einen Schönheitsfehler. Aber ganz ehrlich: nobodys perfekt..

Limettenmacarons

Zutaten:

  • 90g gemahlene Mandeln
  • 150g Puderzucker
  • 2 Eiweiß
  • 20g Zucker
  • grüne Lebensmittelfarbe

Die Eiweiße schnittfest schlagen, dabei langsam den Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen. Mandeln und Puderzucker mischen und vorsichtig unter die Eiweiße heben, sowie ein paar Tropfen grüne Lebensmittelfarbe.

Die Masse mit einem Spritzbeutel, mit Lochtülle, in Tupfen auf ein Backpapier spritzen und für 30 Minuten stehen lassen. Dann bei 150° Umluft für 10-15 Minuten trocknen lassen. Zum Ende der Backzeit hin, werden sie auch ein wenig braun, aber das lässt sich nicht verhindern. Die Schalen herausnehmen und abkühlen lassen.

limetten.macarons

Für die Füllung:

  • 100g weiße Kuvertüre
  • 50ml Sahne
  • Saft einer halben Limette
  • 10g Zitronenbonbons (z.B. „Gute Laune Drops“ von Hussl)

Die Kuvertüre, zusammen mit der Sahne, vorsichtig schmelzen. Die Zitronenbonbons in einen Gefrierbeutel füllen und klein schlagen. Die Brösel zusammen mit dem Limettensaft unter die Ganache heben und die Masse im Kühlschrank fest werden lassen. Dann in einen Spritzbeutel füllen und je zwei Macaronschalen mit einem Tuff Ganache zusammensetzen.

limettenmacarons

Wer mag kann die Kleinen noch mit einer Zuckerperle verzieren, diese einfach mit etwas Zuckerschrift befestigen.

Hübsch sehen sie aus, lecker sind sie und ich muss mich nicht über eine missglückte Backaktion ärgern, sondern kann mich stolz Macaronistin nennen. (Gibt es das?)

LimettenMacarons

Wie sehen euere Macaron-Erfahrungen aus? Hinterlasst mir euere Links im Kommentar und ich schau vorbei!

So viel Liebe, wie die Sonne Strahlen hat,

Sonnensofie

Vielen Dank an Hussel für die Gute Laune Drops. Auch wenn dieser Beitrag aufgrund einer Kooperation entstanden ist, bleibt meine Meinung von Firma und Produkt unbeeinflusst.

Advertisements

4 Gedanken zu “{sweet life} Limetten Macarons: eine Geling-Garantie oder Zauberei?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s