{sweet life} Blätter-Raschel-Spaziergänge und Hollunder-Zwetschgen-Kompott

hollerzwetschgenkompott

Goldgelbe Herbstnachmittage: mit den Schuhen durch Blätterhaufen schlurfen, weil das so schön raschelt. Mit Weste und Schal aus dem Haus gehen und abwechselnd ein wenig frieren und die herbstwarme Sonne auf der Nase spüren. Eichhörnchen und Igel bei den Wintervorbereitungen unterstützen. Einen Wettbewerb veranstalten: wer findet das schönste Herbstblatt. Zwetschgenkompott löffeln.

Noch besser: Zwetschgenkompott einköcheln, bis das Haus duftet. Dann ein Gläschen noch warmes Kompott schnappen und im Garten auslöffeln. Erst wieder reingehen. wenn die Hände langsam kalt werden, weil das Glas leer ist.

holler.zwetschgenkompott

Am besten: Zwetschgenkompott aus frischen Zwetschgen vom Bodensee, mit etwas Zitronensaft und etwas mehr Holundersirup.

hollerzwetschgen.kompott

Für zwei Gläser braucht ihr:

  • 500g Zwetschgen
  • 1 El Zitronensaft
  • 5 El Holunderblütensirup

Die Zwetschgen waschen, vierteln und entsteinen. Mit dem Zitronensaft und dem Holunderblütensirup in einen großen Topf geben und einmal aufkochen lassen. Anschließend den Herd herunterschalten und für ca. 10 Minuten leicht einköcheln lassen. Das fertige Kompott in heiß ausgespülte Gläser füllen und im Kühlschrank lagern. Es sollte innerhalb von 2 Wochen aufgegessen werden, was aber kein Problem darstellt, ne?

holler.zwetschgen.kompott

Passt übrigens auch ganz prima auf ein Schüsselchen Milchreis. Nach einem Blätterraschelspaziergang.

So viel Liebe, wie die Sonne Strahlen hat,

Sonnensofie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s