{sweet life} Pasteis de Nata (portugiesisches Weihnachtsgebäck) mit ouugie-chewy-Karamelllllsauce

Pasteis de Nata sind in aller Munde. Also das nehme ich jedenfalls an, denn jeder Blogger hat sein eigenes – höchstpersönlich erfundenes und auf jeden Fall allerbestes – Rezept dafür und wer isst denn sonst bitte diese Köstlichkeiten, wenn nicht die Blogger selbst? Naja, und die Portugiesen: ich kenne mich zwar nicht aus mit portugiesischen Gewohnheiten, Backrezepte, Kultureigenheiten oder der Sprache.. aber ich habe vernommen, dass es sich um Weihnachtsgebäck handelt. Aber ihr wisst ja, dass Weihnachtsplätzchen und Gebäck bei mir immer gehen – all-year-christmas-baking sozusagen – und deswegen habe ich nicht bis zum 24. gewartet (oder ist das in Portugal am 25.?26.? 6.1.? – ihr seht) sondern mich sofort in die Küche gestellt.

pasteis.de.nata

Dazu gab es noch ultimativ leckere ouugie-chewy Karamellsauce. Diese hat ihre klebrigen Spuren vom Topf bis in meinen Bauch hinterlassen und dort ein wahres mmmmmmh geschaffen.

pasteisddenata

Und um den anderen zig Bloggern zu folgen, muss natürlich auch ich euch weiß machen, dass genau mein Rezept das allerbeste, alleeleckerste, allereinfachste und höchstpersönlich für euch kreiert, weswegen absolut einzigartig (nicht) ist. Aber gut. Was Frau eben nicht alles macht um an solche Köstlichkeiten heranzukommen.

Wer aber nicht mag, den will ich nicht zu seinem Glück zwingen. Pff: bleibt für mich mehr!

pasteisdenata

Ihr braucht:

  • 1 Portion Blätterteig
  • 1/2l Milch
  • 375g Zucker
  • 35g Mehl
  • Salz
  • 1 Ei
  • 5 Eigelb
  • Mark einer Vanilleschote

Den Blätterteig rechteckig ausrollen und von einer der kurzen Seiten her aufrollen. Die Rolle im Tiefkühlfach kalt stellen, bis sie sehr fest, aber nicht gefroren ist. Die Teigrolle dann in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und die Mulden eines Muffinblechs mit den Teigscheiben auslegen

Die Milch mit dem Mark der Vanilleschote (und der ausgekratzten Vanilleschote) in einem Topf zum Kochen bringen. Wenn die Milch kocht die Schote hinaus nehmen, das mit Zucker und Salz gemischte Mehl dazugeben und dabei kräftig rühren. Kurz aufkochen, dann vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Das Ei und die Eigelbe einrühren. Auf den Blätterteig in den Förmchen geben und im vorgeheizten Ofen bei 225 bis 250 °C etwa 8 bis 10 Minuten backen. Die Zeit sollte nicht überschritten werden, da die Füllung sonst evtl. überläuft.

pasteis.denata

Für die Karamellsauce:

  • 100g Butter
  • 200g Zucker
  • 200ml Sahne

Die Butter mit dem Zucker in einem Topf schmelzen. Dabei bitte nicht umrühren, sondern nur den Topf etwas hin und her schwenken. Das ganze bei hoher Temperatur leicht anbräunen lassen. Wenn die Mischung goldgelb wird, vorsichtig die Sahne hinzugeben und gut einrühren. Vom Herd nehmen, in ein Kännchen füllen und ein bisschen abkühlen lassen.

pasteisde.nata

Die Pasteis de Nata mit Karamellsauce servieren und glücklich sein: mmmmmh

So viel Liebe, wie die Sonne Strahlen hat,

Sonnensofie

Advertisements

6 Gedanken zu “{sweet life} Pasteis de Nata (portugiesisches Weihnachtsgebäck) mit ouugie-chewy-Karamelllllsauce

  1. Hallo Sofie,
    erstmal, Gratulation zu diesem tollen Rezept. Ich sehe, du hast die typisch portugiesissche Variante mit viieeeel Zucker gewählt. Gute Wahl, mir persönlich zu süß, ich nehme immer weniger Zucker.
    Pasteis de Nata oder auch Natas gibt es in Porutgal in jeder Pastelaria ( Konditorei) das ganze Jahr über. Es ist leider kein typisches Weihnachtsgebäck. Die Portugiesen haben einen etwas anderen Teig, der ein bischen an Mürbteig erinnert, aber auch blättrig ist. Ich muss nächstes Jahr mal fragen, wie der gemacht wird. Aber, genug kluggesch…
    Natas sind für mich das absolute Soulfood Gebäck und machen graue, verregnete Winternachmittage ein bisschen sonniger. Dewegen kann ich mich deinem Lobgesang auf dieses unglaubliche kleine Hüftgold nur anschließen. Habe ich eigentlich noch Blätterteig im Gefrierschrank…?
    Liebe Grüße
    Das Pfeifhäschen Barbara

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s