{sweet life} Lucia-Brötchen aus dem neuen Schickimicki-Ofen, oder doch eher Lucia-Semmeln?

 

Wir haben einen neuen Ofen! Brandneu, noch sauber, mit ganz viel Schickimicki-Schnickschnack. In unserer WG-Küche gibt es jetzt einen neueren, technisch-besseren Ofen als daheim. Das muss natürlich ausgenutzt werden. Mit allem drumunddran, mit allem technischen Krimskrams wie Zeitschaltuhr, genaues Aufheizen und integriertem Wecker.

 

Und die erste Gelegenheit hat sich gleich geboten: Luciafest und der Geburtstag der lieben Samantha, meiner bayrischen Zimmernachbarin. So gab es Luciabrötchen zum Frühstück, frisch aus dem neuen Ofen. Wobei ich ja stark dafür bin, sie in Lucia-Semmeln umzubenennen, rein aus Protest.

Ihr braucht:

  • 200-230 ml Milch
  • 3 Msp. gemahlener Safran
  • 1 Würfel Hefe
  • 100 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 3/4 TL gemahlener Kardamom
  • Salz
  • 50 g weiche Butter
  • Rosinen
  • 1 Eigelb

Die Milch mit Safran in einem Topf unter Rühren aufkochen, dann abkühlen lassen. Hefe zerbröckeln, mit 1 TL Zucker und 100 ml Safranmilch in einer kleinen Schüssel verrühren. Den Hefeansatz 15 Min. zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Mehl, restlichen Zucker, Kardamom und Salz in einer Schüssel mischen, die Butter auf dem Rand verteilen. Hefemischung und übrige Safranmilch nach und nach dazugeben und alles kneten, bis ein weicher, elastischer Teig entstanden ist. Dann den Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt 45 Min. gehen lassen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig in acht gleich große Stücke teilen, jedes zu einem langen Strang formen und diesen von den Enden her so einrollen, dass ein s-förmiges Brötchen entsteht, leicht festdrücken. Die Brötchen aufs Blech legen und jeweils 2 Rosinen hineinstecken. Die Brötchen zugedeckt nochmals 30 Min. gehen lassen. Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Eigelb verquirlen und die Brötchen damit bestreichen, mit Hagelzucker bestreuen. Im Ofen (Mitte) in ca. 25 Min. goldbraun backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und möglichst frisch essen.

So viel Liebe, wie die Sonne Strahlen hat,

Sonnensofie

Advertisements

4 Gedanken zu “{sweet life} Lucia-Brötchen aus dem neuen Schickimicki-Ofen, oder doch eher Lucia-Semmeln?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s