{sweet life} Rocky Road Brownies on Route 66

You can leave your hat on.. (da da dap dap dap dap) — fly me to the moon (dam dam dadam da dam) — on rouuuute … sixty six!

Ich gehöre zu der Gruppe von Menschen, die einfach nur vor Serotonin übersprudeln, wenn sie eine Big Band hören. Das Zusammenspiel von Trompete, Posaune und Saxophon, daneben eine Rhythmusgruppe… oh yeah.

Liegt vielleicht daran, dass ich seid etwas mehr als 8 Jahren Saxophon spiele, den größten Teil davon auch in der Schulbigband. Aber nun bin ich Studentin (oh yeah) und spiele in der Uni Big Band (oh YEAH!)

Und letztens hatten wir ein Konzert (oooooh YEAH baby), die Big Band war Alleinunterhalter, den ganzen Abend. 25 Stücke, die mein Herz zum hüpfen bringen, gute Laune, nette Leute.. natürlich haben wir auch Getränke und Kuchen verkauft — und natürlich natürlich habe ich dafür gebacken.

 

Rocky Road Brownies. Ganz saftige Brownies, ganz viel Schoki oben drauf, Crunchy Cornflakes und Nüsse, und nochmal Schoki. #nomnomnom

Und ich bin zwar noch nie auf der Route 66 gefahren, aber ich kann mir vorstellen, dass es da auch ein paar Hubbel und Straßenlöcher gibt.. also eine rocky road. Und Jazz und Schoki passen sowieso gut zusammen, wahrscheinlich weil bei mir beides zu einem Serotonin Überschuss führt.

Ihr braucht:

  • 350g Butter
  • 350g Zucker
  • 2 El Orangenlikör (oder Aroma, wenn ihr für Kinder backt)
  • 6 Eier
  • 180g Mehl
  • 50g Kakaopulver
  • 50g Zartbitterkuvertüre
  • 1 Prise Salz
  • 20 Mini Schokoriegel (Mars und Bounty haben meinen Schokoriegel-Contest entschieden)
  • 100g Nüsse
  • 50g Cornflakes
  • 100g weiße Kuvertüre

Butter, Zucker, Eier und Orangenlikör in einer großen Schüssel miteinander verrühren. Die Zartbitterkuvertüre schmelzen und wieder abkühlen lassen, derweil Mehl, Salz und Kakao mischen und zu den flüssigen Zutaten geben. Alles gut verrühren und zuletzt die Kuvertüre unterziehen. Die Masse auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech gießen, glatt streichen und für ca. 20 Minuten bei 180° Umluft backen.

Für das Obendrauf die Schokoriegel kleinschneiden und die Nüsse in einer trockenen Pfanne leicht anrösten. Alles auf den ausgekühlten Brownies verteilen, die weiße Schoki schmelzen und darübersprenkeln.

Schneidet die Brownie nicht in all zu große Stücke, sie sind echt mächtig: mächtig lecker. Und waren natürlich nach dem Abend ratzeputz aufgegessen..

So viel Liebe, wie die Sonne Strahlen hat,

Sonnensofie

Advertisements

5 Gedanken zu “{sweet life} Rocky Road Brownies on Route 66

  1. Pingback: Februar Highlights 2015 | SchokoladenFee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s