{sweet life} über die Beziehung, die ich mit klassischem Käsekuchen führe

 

Lieber Käsekuchen. Auch wenn wir uns nun schon sehr lange kennen, so ist unsere Beziehung doch nicht einfach „Friede-Freude-Käsekuchen“. Nein, es gibt da tiefe Risse in deiner Oberfläche, die davon zeugen, dass ich nicht ganz vorsichtig war. Ich habe nicht aufgepasst, bei welcher Temperatur du anfängst zu frieren.

Auch lebt unsere Beziehung eher von den One-night-Stands, kaum schaust du mal wieder vorbei in meiner Küche, so bist du auch schon fast wieder weg. Wir sind eben nicht dafür gebacken, lange Tage nebeneinander zu sitzen und über die Frage zu diskutieren „Rosinen ja – nein“

 

Aber trotz diesen etwas angebrannten Stellen in unserer Beziehung, gibt es auch die goldbraunen, die von unglaublicher Käsekuchen-Leckerheit sprechen. Die davon zeugen, wie unglaublich gut du sein kannst. Und auch, wenn das nicht alle so sehen: Rosinen müssen sein. Die machen dich noch ein bisschen saftiger, geben unserer Beziehung noch einen kleinen Extra-Kick.

Ich weiß, dass ich dich nicht oft backe.. aber das macht dich nur noch exklusiver. Ich hab dich einfach zum Fressen gern, vergiss das bitte nicht. Und ich sorge dafür, dass ich das Rezept nicht vergesse, denn du bist einfach mein allerliebster Käsekuchen.

Bis zum nächsten Date, deine pappsatte Sofie..

 

Ihr braucht:

  • 180g Mehl
  • 1/2 Tl Backpulver
  • 50g Zucker
  • 1 Ei
  • Salz
  • 90g Butter

Alle trockenen Zutaten mischen, die Butter mit den Fingern einarbeiten und zuletzt das Ei hinzugeben. Das Ganze zu einem glatten Teig verkneten und diesen in den Kühlschrank legen.

  • 4 Eier
  • 1 kg Magerquark
  • 160g Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1 Tl abgerieben Zitronenschale
  • 80g Speißestärke
  • Salz
  • 120g Rosinen
  • 1 TL Mehl

Die Eier mit dem Zucker, dem Vanillemark und der Zitronenschale leicht schaumig schlagen. Dann den Quark, sowie Speisestärke und Salz hinzugeben und alles gut durch rühren. Die Rosinen mit dem Mehl mischen, in ein Sieb geben und anschließend die Rosinen unter die Quarkmasse heben.

Den Teig aus dem Kühlschrank legen und eine Springform damit auskleiden. Die Quarkmasse hinein gießen und glatt streichen. Den Kuchen bei 155° Umluft (175°) für 60 Minuten backen.

 

So viel Liebe, wie die Sonne Strahlen hat,

Sonnensofie

Advertisements

7 Gedanken zu “{sweet life} über die Beziehung, die ich mit klassischem Käsekuchen führe

  1. Wie gemein, dass ausgerechnet mein Lieblingskuchen fremdgeht, das wird nur wegen der Rosinen nochmal verziehen… Der schaut einfach so süß aus, da brauch ich dringend auch ein Date zu dritt! 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s