{sweet life} Milchbrötchen zum Frühstück. kann man mal machen

Ofenwarme Milchbrötchen, weich fluffig und ein wenig nach Honig duftend? Zum Frühstück in der Sonne, das Lieblingssommerkleidchen an und mit der Aussicht auf einen Vormittag im gähnend-leeren Freibad? Kann man mal machen würd ich sagen.

An einem Mittwoch Vormittag unter der Woche, ein ganz normaler Wochentag, ohne Ferien. 98% der Menschheit sind in Schule, Uni, beim arbeiten und Co, aber es gibt auch Studenten (und nein, ich studiere nicht Philosophie oder Erziehungswissenschaften #sorry) die Mittwoch Vormittag frei haben. Tja, dann gibt es eben ofenwarme Milchbrötchen zum Frühstück und hernach ab ins Freibad.

eins noch: mir fehlt eine wichtige Fähigkeit, ich muss jetzt da endlich mal darüber reden: über meine mutabele Mutation, mein „loss of function“ im Milchbrötchen aufschneiden: ich schneide grundsätzlich schief.

Ich schaffe es zwar, den schiefen Schnitt unter der oberen Semmelhälfte zu verstecken, oder anschließend mit ganz viel Lieblingsmarmelade zu verschleiern, aber es ist und bleibt eine schief aufgeschnittene Semmel.

Aber schief aufgeschnittene Milchbrötchen sind eher ein nebensächliches Manko, wenn man bedenkt, dass ich in einem Monat wieder jeden Morgen um 8 Uhr in der Uni sitzen muss #gähn und dann nicht eben mal Milchbrötchen in der Sonne frühstücken kann, sowie erst recht nicht den Vormittag im Freibad verbringen kann..

Für 8 Milchbrötchen:

  • 250g Mehl
  • Salz
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 2 El Honig
  • +150ml lauwarme Milch
  • 40g weiche Butter

Honig, 150ml Milch und Butter erwärmen und die Hefe darin auflösen. Das Mehl mit dem Salz in eine Schüssel geben und in eine Mulde die Milchmischung gießen. Alles zu einem glatten Teig verkneten und ca. 30 Minuten an einem warmen, dunklen Ort gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.

Dann den Teig noch einmal kneten und in 8 Portionen teilen. Jede zu einer Kugel formen, auf ein, mit Backpapier belegtes, Backblech setzen und weitere 10-15 Minuten gehen lassen. Mit einem Messer kreuzförmig einritzen und mit etwas zusätzlicher Milch bestreichen.

Den Ofen auf 200° Umluft vorheizen, eine feuerfeste Schale mit Wasser in den Ofen stellen und die Milchbrötchen für 10 Minuten backen, dann die Hitze auf 180° reduzieren, die Wasserschale aus dem Ofen nehmen und für weitere 10-15 Minuten fertig backen.

Ich mag die Milchbrötchen am Liebsten noch ofenwarm mit etwas Butter und Lieblingsmarmelade und ihr so?

So viel Liebe, wie die Sonne Strahlen hat,

Sonnensofie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s