{sweet life} Semesterende, 12 Uhr: ich stehe auf dem Balkon und fotografiere Latte Macciato Whoopie Pies

und dann war es vorbei, das zweite Semester. es war doch gerade erst Anfang April und das zweite Semester noch neu, ein bisschen aufregend und vor allem das Semesterende noch in weiter Ferne. und jetzt sitze ich hier und habe das zweite Semester vollständig bestanden; unglaublich.

hoch die Hände, Semesterende. mein Lebensrythmus verschiebt sich wieder: ich stehe nicht mehr morgens auf um zu lernen und 4 Kaffee zu trinken um auch ja wach genug für den Tag zu sein und dann doch letzten Endes um 23 Uhr völlig geplättet ins Bett zu fallen.. Ich stelle nun meinen Wecker auf 12 Uhr und sollte ich doch um 11:55 aufwachen, dreh ich mich um und schlaf noch einmal ein: Leben am Limit.

Kaffee trinke ich trotzdem, weil viel schlafen macht ja auch irgendwie müde und der Tag ist ja noch lang, oder die Nacht. Und jetzt habe ich auch wieder mehr Zeit, mich um meinen Blog zu kümmern. Heißt, ich stehe um 12 Uhr in Shorts und irgendeinem Shirt, was mir in die Hände gefallen ist, auf dem Balkon (noch halb verschlafen) und fotografiere Gebäck; damit ich dieses danach endlich essen kann: als Frühstück. Kombiniere kombiniere Kaffee + Gebäck + Frühstück = Latte Macciato Whoopie Pies mit Ricotta Füllung.

(also, dass ihr das jetzt nicht falsch versteht: ich esse den Whoopie natürlich zusätzlich. zum täglichen Kaffee -und-Obstquark-Frühstück. #lebenamlimit)

Ihr braucht:

  • 400g Mehl
  • 1 Tl Natron
  • Salz
  • 1 Tl Kaffeepulver
  • 180g Butter
  • 200g Zucker
  • 3 El Ahornsirup
  • 1 Ei
  • 1 Tl Vanilleextrakt
  • 200ml Buttermilch
  • 200g Ricotta
  • 100ml Sahne
  • 2 El kalten Espresso
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Schokolade zum Dekorieren (nach Belieben)

Mehl, Natron, Salz und Kaffeepulver mischen. Butter, Zucker und Ahornsirup zusammen schmelzen und abkühlen lassen, dann Ei, Vanille und Buttermilch einrühren. Zuletzt die trockenen Zutaten vorsichtig unterheben und den Teig mit einem Spritzbeutel auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech aufspritzen.

Die Whoopies bei 185° für ca. 10 Minuten goldbraun backen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Sahne halbsteif schlagen und mit Ricotta, Espresso und Vanillezucker verrühren. Die Masse ebenfalls in einen Spritzbeutel füllen und je zwei Whoopie Hälften mit etwas Creme zusammensetzen. Zuletzt etwas geschmolzene Schoki obenauf geben.

So viel Liebe, wie die Sonne Strahlen hat,

Sonnensofie

Advertisements

6 Gedanken zu “{sweet life} Semesterende, 12 Uhr: ich stehe auf dem Balkon und fotografiere Latte Macciato Whoopie Pies

  1. Wie schon öfter erwähnt: auch wir leiden während des Semesters… kaum Kuchen, Kaffee nur schnell … und schon gar kein besonderes Gebäck ;-(
    Juhu- jetzt sind Somerferien und Sofie kommt nach Hause 😉

    Gefällt mir

  2. Hallo Nichte,
    herzlichen Glückwunsch zum Semesterende. Im Herbst wirst Du mit Schmunzeln auf die Ersties blicken und es wird Dir lang und zugleich kurz vorkommen seit Du in Tübingen bist.
    ich wünsche Dir einen guten Start in die Semester-Ferien-Freiheit und hoffe wir sehen uns demnächst mal!
    Liebe Grüße
    Eva

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s