{sweet life} Teekekse und WG-Abende in der Küche

Nachdem sich letztens eine Mitbewohnerin ganz enttäuscht geäußert hätte, sie würde alle meine Beiträge lesen und wäre doch noch nie erwähnt worden, hatte ich glatt ein schlechtes Gewissen. Weil ohne meine WG gäbe es hier nicht halb so viele Kekse; wer würde dass denn sonst essen?

Zwei- bis dreimal die Woche stehe ich nämlich in der Küche und kaum piept der Ofen-Timer, stehen sie plötzlich in der Küche; meine lieben Mitbewohner. Man könnte fast meinen, sobald einer spitzkriegt, dass ich backe, schreibt er eine Gruppennachricht an die anderen.

Aber ich beschwere mich nicht, keinen Meter! Meine WG ist spitze; es gibt immer jemand, der ein paar Notfall-saure-Gurken über hat oder Zeit für eine Tasse Tee. Es findet sich immer jemand für eine Unterhaltung, einen Spieleabend in der Küche oder als Test-Esser für neue Rezepte.

Teilweise wird einfach der ganze Sonntag Nachmittag in Kuschelhose und mit Teetasse in den Händen auf einem der Sofas verbracht; man redet, schaut sinnlose bis sogar ganz interessante Filme im Fernseher oder hört Musik. Und wenn ich Sonntag Morgen eine Portion Kekse backe und diese auf den Tisch in der  Küche stelle, dann kann ich mir sicher sein, dass spätestens Sonntag Abend allesamt aufgekrümelt sind. Aber wie gesagt, ich mag das so- genau so.

 

Zutaten für 35 Teebeutel-Kekse:

  • 350g Mehl
  • 100g Zucker
  • Salz
  • 4 El sehr starken Schwarztee
  • 200g kalte Butter
  • 200g Schokolade

Mehl, Zucker und eine Prise Salz vermischen. Mit der Butter verkneten, den abgekühlten Tee dazugeben und schnell zu einem glatten Teig zusammenbringen. Den Teig für 2 Stunden kaltstellen, anschließend auf eine Decke von ca 5mm ausrollen.

Den Backofen aus 150° Umluft vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig ausrollen und Teebeutel-Trapez-Rechtecke ausschneiden, ein Loch in die obere Seite stechen und die Kekse für ca. 12 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Die Schokolade schmelzen und die Kekse damit halb überziehen. Durch die Löcher Bändchen mit Anhängern befestigen und schon könnt ihr das Teewasser für den echten Tee aufsetzen.

So viel Liebe, wie die Sonne Strahlen hat,

Sonnensofie

Advertisements

6 Gedanken zu “{sweet life} Teekekse und WG-Abende in der Küche

  1. Wow, das sieht genial aus! Jajaja, ich bin kein Foodie, aber solche Kekse habe ich noch nie gesehen! Perfekt! Genau so etwas habe ich gerade gesucht (na ja nicht richtig gesucht), aber das ist die perfekte Geschenkidee! Jetzt kann ich aufhören zu grübeln und Teekekse backen. Du bist ein Schatz!

    Tausend Dank für die Inspiration 🙂

    Und dein WG-Leben klingt richtig toll, ich kenne sonst nur die Horrorgeschichten 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s