{sweet life} Schokocookies mit Meersalz; und worüber ich mich aufregen könnte

Ich hab einen Auftrag an euch: stellt euch vor, backt diese super-schokoladigen-Nutellakekse nach, legt sie alle vor euch auf einen Teller und dann sagt ihr euch „nein – ich verzichte auf Schokolade.“

Auf Schokolade verzichten? Wie soll denn so was gehen? Menschen, die das wirklich absichtlich machen, nur um auf Schokolade zu verzichten, kann ich einfach nicht verstehen -darüber könnte ich mich echt aufregen! Ich meine, es geht hier immerhin um Schokolade, unter anderem ein wissenschaftlich bewiesenes Antidepressivum. Gummibärchen brauch ich nicht, Chips machen klebrige Finger und Softdrinks iiih wirklich? Aber Schokolade? Nicht dass ich täglich drei Tafeln inhalieren würde, aber wieso sollte ich auf etwas verzichten, was ich gerne mag? Damit wird man doch auch nicht glücklich.

Was ein Glück, dass meine Mitbewohner da wohl ähnlich ticken, denn von diesen super-schokoladigen-Nutellakeksen habe ich einen einzigen erwischt – direkt nach dem Backen zum Probieren. Die restlichen 15 hatte ich am Abend auf den Tisch gestellt und schon nach dem ersten Kartenspiel waren sie alle – bis auf den letzten Krümel – ratzeputz aufschnabuliert.

Was soll ich sagen. Entweder meine Mitbewohner waren hungrig (allerdings war kurz davor noch gekocht worden), ihnen war langweilig (beim Kartenspielen, ach neeee), die Kekse waren einfach supergut (das schon eher) oder sie sind eben auch ein wenig schokoverrückt – und das finde ich prima so.

ihr braucht:

  • 100g Nutella
  • 80g Butter
  • 1 Ei
  • 200g Mehl
  • 50g Kakaopulver
  • 1 Tl Backpulver
  • Salz
  • 2 El Milch
  • grobes Meersalz

Die Nutella mit der Butter schmelzen und gut mit dem Ei verquirlen. Die trockenen Zutaten mischen und mit der Milch zur Nutella-Masse geben und alles gut verrühren. Vom Teig Esslöffelgroße Portionen abnehmen, zu runden Talern formen, auf ein vorbereitetes Backblech setzen und mit etwas grobem Meersalz bestreuen. Bei 180° für 10 Minuten backen, leicht auskühlen lassen und servieren.

So viel Liebe, wie die Sonne Strahlen hat,

Sonnensofie

Advertisements

3 Gedanken zu “{sweet life} Schokocookies mit Meersalz; und worüber ich mich aufregen könnte

  1. Hey Sofie, dein blog ist mein absoluter Lieblingsblog. Die Fotos sind total proffesionell und deine Schreibweise ist total entzückend.Ich schau jede Woche bei dir vorbei und lese meiner mama deine tollen Artikel vor. Danke dafür.
    Ps: Molekularmedizin möchte ich vielleicht auch studieren.
    LG e.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s