{sweet life} Mohn Käsekuchen YEAH – jeder kann backen!

Ich vertrete die These, dass jeder absolut jeder kochen kann – und backen. So schwer ist das gar nicht. Man muss ja nicht gleich ein Fünfgängemenü mit Coq au Vin, selbstgemachten Nudeln und Tiramisu zum Nachtisch sein – und selbst das bekommt meiner Meinung nach noch jeder hin, der sich ein ordentliches Rezept sucht.

Und Backen ist noch viel leichter: man nehme Eier und Schmalz, Zucker und Salz, Milch und Mehl, ein bisschen Backpulver und schiebt das ganze in den Ofen. Ein Kinderspiel, wenn man das Rezept einigermaßen genau befolgt.

Natürlich kann auch viel schief gehen- vor allem bei Käsekuchen. Die können zu dunkel werden, überlaufen, wieder einfallen beim abkühlen, Risse bekommen, wässern oder einfach wabbelig und gatschig werden.

Aber manchmal geht dann doch alles gut. Ein Glück auch, denn ich habe ja eine Theorie zu vertreten, vor allem gegenüber meinem Lieblings-WG-Zimmernachbar: ob Fertiglasagne oder abgepackten Leberkäse in Scheiben mit Knoblauchsauce, geht nicht gibts nicht.

Deswegen gab es zum Geburtstag, neben einem Mohn-Käsekuchen, das Versprechen- oder eher die Drohung- dass jetzt gekocht wird. Weil so schwer ist das gar nicht, ein bisschen Gemüse in eine Pfanne zu werfen, meinetwegen ein Steak dazu, ein paar gute Nudeln, Ofenkartoffeln, das geht alles so schnell und ist meistens sogar schneller als der Pizzadienst. Meiner Meinung nach kann nämlich jeder kochen und backen!

(Zu seiner Verteidigung übrigens: er kann fantastische Cookies backen.)

ihr braucht
Mürbeteig:
  • 1 Ei
  • 120 g Mehl
  • 60 g Butter
  • 60 g Puderzucker
  • Salz
Käsemasse: 
  • 2 Eier
  • 200 g Frischkäse
  • 125 g Quark
  • 60g Zucker
  • 2 EL Speisestärke
  • 1 EL Mohn
Ofen auf 180C (Ober/Unterhitze) vorheizen. Für den Mürbeteig, Mehl, Butter, Puderzucker und eine Prise Salz zu einem glatten Teig kneten und ca. 30 Minuten kalt stellen.
In der Zwischenzeit Frischkäse, Quark, Zucker, die Eier, Speisestärke und den Mohn verrühren und zur Seite stellen. Eine Backform fetten und mit dem Mürbeteig auslegen. Den Rand wirklich bis ganz oben ziehen, damit die Käsemasse nicht überlaufen kann. Danach die Käsemasse einfüllen und im Ofen ca. 45-50 Minuten backen, herausnehmen und auskühlen lassen.

So viel Liebe, wie die Sonne Strahlen hat,

Sonnensofie

Advertisements

2 Gedanken zu “{sweet life} Mohn Käsekuchen YEAH – jeder kann backen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s