{sweet life} Erdbeer-Heidelbeer-Pfannkuchen mit Lemoncurd; es heißt Pfannkuchen!!

Ich mache interkulturelle Kompetenz. Nicht nur in der Uni Spielchen spielen, als Übung für das kommende Auslandsjahr, nein in echt. In „real life“ sozusagen, in der heimlichen Schwabenhauptstadt Tübingen. Noch genauer gesagt in meiner WG, wo im Moment nicht nur die Austauschstudenten etwas internationales Feeling verbreiten, sondern auch immer wieder innerdeutsche interkulturelle Kompetenz verlangt ist. Eine Krisenvermittlung zwischen Bayern, Schwaben, Baden und den übrigen Nordlichtern.

Streitgespräche die geklärt werden müssen, wo der Unterschied zwischen Pfannkuchen und Omelett liegt, wie man das Wort „Balkon“ ausspricht oder einfach nur, welcher Fußballverein denn der einzig Wahre ist.

Also aus den Fußball-Angelegenheiten halte ich mich absolut raus, aber dass ein Pfannkuchen nicht das Gleiche wie ein Omelett ist, weiß ja wohl jeder. Kompliziert wird es dann, wenn es nicht mehr nur um Omelett und Pfannkuchen, sondern auch darum geht, ob es Pfannkuchen, Berliner oder Krapfen heißt.

Ich hab das recherchiert, eine Studie aufgesetzt, sowohl im Internet nachgelesen, als auch im Bayrischen Koch- und Backbuch (und das ist ein ziemlicher Schmöker). Omelett besteht aus Eiern, eventuell ein wenig Milch und Käse und dazu Gemüse. Pfannkuchen hingehen enthalten viel Milch, Eier und vor allem Mehl. Punkt Ende aus, ein Omelett ist kein Pfannkuchen. Es heißt Pfannkuchen! Pfannkuchen und nicht Omelett. Also, wenn ich einmal engstirnig und intolerant bin, dann jetzt. Pfann-ku-chen!

Und als letztes Argument: diese fabulösen Erdbeer-Heidelbeer-Pfannkuchen. Nix Omelett- Pfannkuchen und sehr feine noch dazu, mit frischen Beeren und selbstgekochtem Lemoncurd (Rezept findet ihr hier). Zum Frühstück, Mittagessen, oder wenn es mal wieder später wurde morgens mit dem Frühstück auch als Kombination, dann gibt es sogar ausnahmsweise zwei Stück. Eine Kugel Vanilleeis wäre dazu auch noch ganz passabel.

Für 6 Pfannkuchen braucht ihr:

  • 3 Eier
  • 400 ml Milch
  • 200g Mehl
  • etwas Öl
  • 8 El Zucker
  • 150g Blaubeeren
  • 100g Erdbeeren
  • Lemon Curd

Die Eier mit der Milch verschlagen, dann Mehl und 2El Zucker hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Die Beeren waschen und die Erdbeeren in kleine Stücke schneiden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und eine Kelle Pfannkuchenteig in die Pfanne geben und gleichmäßig verteilen. Kurz anziehen lassen, dann die eine Hälfte mit 1 El Zucker und einer Hand voll Beeren bestreuen und die gegenüber liegende Seite darauf klappen. Den Pfannkuchen in eine gefettete Auflaufform legen und im Ofen warm stellen. Aus dem restlichen Pfannkuchenteig weitere fünf Pfannkuchen backen und diese ebenfalls in die Form schichten.

Mit etwas Lemon Curd servieren. Oder mit Vanilleeis, oder Joghurt, oder Beerenkompott, oder pur. Aber wichtig ist: es sind Pfann-ku-chen!!!

So viel Liebe, wie die Sonne Strahlen hat,

Sonnensofie

Advertisements

9 Gedanken zu “{sweet life} Erdbeer-Heidelbeer-Pfannkuchen mit Lemoncurd; es heißt Pfannkuchen!!

  1. Weder noch!

    Das sind Eierkuchen: für die Norddeutschen, da wo die Pfannkuchen kugelig und mit Marmelade oder Pflaumenmus gefüllt sind.
    Aber Eierkuchen mit Heidelbeeren….lecker.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s