Einhorn-Kekse zu Weihnachten? Na sowieso!

DSC07989

„Always bake Christmas cookies, unless you can bake Christmas-unicorn-cookies. Than bake Christmas-unicorn-cookies.“

Letzte Woche habe ich mit meiner kleinen Schwester Butterplätzchen gebacken. Und natürlich musste auch der Einhorn-Ausstechen genutzt werden. Einhörner zu Weihnachten? Warum eigentlich nicht. Vielleicht kommt das Christkind ja auf einem Einhorn angeritten, wenn es die Geschenke verteilt, so wie der Weihnachtsmann auf seinem Rentier-Schlitten. So eine Einhorn-Glitzer-Mähne weißt dem Christkind den Weg sicher genauso gut, wie Rudolphs Nase.

So gab es also dieses Jahr nicht nur Sterne, Tannenbäume und Rudolph-Kekse, sondern auch kleine Einhörner mit buntem Streusel-Schweif. Denn wie wir gerade festgestellt haben, sie Einhörner auch ganz prima weihnachtlich.

DSC07995

Dem Einhorn-Horn werden, laut antiker Sagen, übrigens Zauberkräfte zugesagt. Leider nur so „langweilige“ Heilkräfte. Viel praktischer wären Fähigkeiten, wie magische Putzkräfte, oder Aufräum-Zauber. Denn nachdem wir mit dem Einhorn-Backen fertig waren, standen wir sprichwörtlich „mit beiden Füßen fest in Glitzer[streuseln]“.

Aber als wir dann die Küche wieder einigermaßen geputzt hatten und bei Tee und Kerzenlicht die ersten Einhorn-Plätzchen probiert haben, lag schon ein Hauch Weihnachts-Zauber in der Luft. Vielleicht war das ja ein bisschen von diesem ominösen Einhorn-Zauber?

DSC07984

Weiterlesen

Advertisements

{sweet life} Zwetschgenknödel mit Semmelbrösel-Knödelbrösel und Topfenteig. Allergrößte Klasse.

Mir ist ja schon lange klar, dass wenn es eines gibt, was wir Bayern wirklich können, dann Knödel. Winterkartoffelknödel, Semmel(n)knödel(n), Kaspressknödel, Leberknödel, oder auch Spinat-Gorgonzola-Knödel. Knödel mit Sauce, Knödel-Gröstl, Suppe mit Knödel. Und sowieso: süße Knödel. Die Österreicher allen voran die Marillenknödel, aber mei die Zwetschgenknödel meiner Ma: das ist absolute Klasse.

Gut, noch beliebter als die Zwetschgenknödel an sich, sind ja bei mir und meinen zwei Schwestern, die Brösel. Sozusagen die Knödelbrösel, in meinem Fall die Semmelbrösel-Knödelbrösel. Aber was uns Kindern nie klar war, was für eine Arbeit das sein muss, ausreichend Knödel für die Großfamilie zu rollen. Und dennoch gibt es sie jedes Jahr wieder, Mamas beste Zwetschgenknödel mit Topfenteig und Bröseln. Allergrößte Klasse.

Aber stop. Bevor ich jetzt wieder in „ja diese eingebildeten Bayern. so engstirnig, mit beengtem Horizont“ zu hören bekomme, ich habe den Beweis, dass diese Knödel wirklich allergroße Klasse sind. Den Beweis in Person eines badischen Mitbewohners, der am Samstagmittag in die Küche kommt und sich nicht mehr halten kann, mir fast zu Knien liegt, mich (also gut, eher meine Knödel) mit Komplimenten überschüttet. (So beeindruckt war er noch nicht mal von den Erdnussbutter Cookies und das will was heißen.)

Jaja. Damit steht es in Sachen kulinarischer Kultur 1:0 für Bayern. 2:0, wenn man die Rohrnudeln von letzter Woche miteinbezieht. Wollt ich nur mal erwähnt haben.

Weiterlesen

{sweet life} gluten-freier Rhabarber Coffee Cake mit Kokosmilch und vielen vielen Streuseln

Und der Preis für die längste Überschrift eines Blogbeitrages geeeeht an: den glutenfreien Rhabarber Coffee Cake mit Kokosmilch, Mandeln und ganz vielen Streuseln

Nachdem ich aber gelernt habe, dass von einer Überschrift der Anfang und der Schluss wahrgenommen werden, der Mittelteil aber vernachlässigt wird, muss ich es so formulieren: „Rhabarber […] Streusel“, also die allerwichtigsten Punkte habt ihr jetzt mitbekommen. Was aber nicht heißt, dass die Kokosmilch und die Mandeln irgendwie unwichtig wären, im Gegenteil.

Aber wie viel Geplapper über irgendwelche Überschriften-Theorien und Zutaten-Ranglisten ich jetzt noch von mir gebe, lasst euch nicht davon abschrecken: ich rede fast immer so viel. Das können euch verschiedene Menschen in meiner Umgebung bestätigen. Und das nicht erst, seit ich ihnen diesen Kuchen zum Probieren gegeben habe.

Obwohl.. es gibt Situationen, in denen ich still bin. Zum Beispiel, wenn ich ein Stück Rhabarber Coffee Cake […] mit Streuseln verputze. Bis zum letzen Krümel.

Weiterlesen

{sweet life} Brownies mit Streuseln: Geheimtipp ohne Geheimrezept

Nachdem ich euch neulich die Zähne ordentlich lang gemacht habe mit den Geheimrezept-Brownies, heute und hier endlich das versprochene Brownierezept. Natürlich nicht das Geheimrezept, aber mal ganz ehrlich: Brownies schmecken doch eigentlich fast immer genial, ob nun die Mehlmenge oder die Schokolade etwas mehr oder weniger ist.. pffft: aufgegessen werden sie dennoch!

Brownies an sich verdienen ja schon einen „Gefällt mir sehr gut“-Button. Aber kombiniert mit einer „Gefällt-mir-auch-sehr-gut“-Streuselschicht, werden meine Streuselbrownies zum absoluten Geheimtipp. Geheim, weil nicht viele Menschen sie zu Gesicht bekommen: schon nach den ersten Zeugen sind sie bis zum letzen Krümel verputzt.

streusel.brownie

 

Das letzte Mal jedoch hatte ich sie für ein groß geplantes Kuchenessen gebacken. Wir hatten zuletzt so viel Kuchen, so viele Muffins und Kekse und so viel anderes Gebäck, dass die Brownies nicht ganz aufgegessen wurden. Und so blieben glücklicherweise noch eine handvoll über, die ich für euch fotographieren konnte. Und somit kann ich endlich beweisen, dass es sie gibt: die ultimativ schokoladigen Brownies mit einer extra Schicht bröseligsten Streusel. #nomnom

Streusel.brownie

Und das Rezept habe ich auch noch für euch – weil versprochen ist versprochen!

Weiterlesen

{sweet life} Aprikosenstreuselkuchen und die SFAW: die Selbsternannten-Fußball-Alles-Wisser

Hat der Schiri Aprikosen auf den Augen? Und Streusel in den Ohren? Warum pfeift er denn nicht – FOUL! Korruptionsvorwurf der SFAW – der Selbsternannten-Fußball-Alles-Wisser: das Schiedsrichtergespann muss wohl vom gegnerischen Team mit Aprikosenstreuselkuchen bestochen worden sein.

Aprikosestreusel

Soll ja Leute geben, die Schiedsrichter immer für den Ausgang des Spiels verantwortlich machen. Dagegen möchte ich protestieren: Schiedsrichter sind auch nur Menschen – auch sie dürfen so viel Aprikosenstreuselkuchen esse wie sie wollen! Und jeder SFAW, gilt übrigens auch für alle Trainer, Spieler und Andere, der zu Unrecht einen Schiedsrichter beschuldigt sollte 4 Monate Fußballverbot und eine Sperre von 9 Spielen erhalten – wie Mister „Weißer Hai“ (alias Luiz Suarez). Als Erklärungsversuch soll der vorgebracht haben, die Schulter des Italieners mit einem Stück Aprikosenstreuselkuchen verwechselt zu haben. Oder hat mir da jemand einen Bären aufgebunden?

aprikosestreusel

Wie dem auch sei, mein eigenes Schiedsrichterwissen konzentriert sich ja auf eine andere Sportart und somit fange ich gar nicht erst an, auf anderen Tellern eine Gabel Kuchen zu essen. Nene mein Stück Kuchen möcht ich mir nicht wegnehmen lassen, nur weil ich mich zur SFAW bekenne.

Deswegen sitze ich beim Fußballgucken auch ganz brav da und beschwere mich nicht andauernd über Spieler und Schiedsrichter. (Außer über ihre Frisuren..) Weil: man kann auch ruhig Fußball gucken – auch wenn mein Papa sagt, ich wär einfach nur müde gewesen – pff. Der hat ja keine Ahnung. Auch nicht vom Rezept des Aprikosenstreuselkuchens – aber ihr schon, jedenfalls gleich:

aprikose.streusel

Weiterlesen